Dienstag, 4. Juli 2017

Panda Coffee




Die Firma Panda Coffee hat Kontakt mit mir aufgenommen, um mir ihren Kaffee vorzustellen. Gott sei dank, in einer Phase meines Leben, in der ich Kaffee trinke. Sie haben mich gefragt, ob ich Lust hätte ihren Kaffee vorzustellen und mir dafür natürlich auch einige Probepackungen zukommen lassen, welche ich auch dankend angenommen habe, nachdem ich mich im Netz ein wenig mit Panda Coffee beschäftigt habe. Und die Firma hat einen Anspruch, den ich reinen Gewissens vertreten kann. Einziger Wehrmutstropfen ist vielleicht, dass zumindest deren Bohnenkaffee nicht zero waste ist.

Darüber hinaus habe, stellt die Firma durchaus hohe Ansprüche an sich und ihr Produkt. So sind die Kaffeebohnen selbstredend bio. Panda Coffee setzt sich für faire Löhne ein, sie bezeichnen sich als ein Non-Profit Start-up Unternehmen und sie setzen sich für soziale Projekte im Bereich Natur- und Artenschutz ein. Sie unterstütze von jedem verkauften Kilo Kaffee mit jeweils einem Euro das Deutsche Herzzentrum in Berlin, das Zoo Arterhaltungsprojekt und die Humanitäre Hilfe für hungernde Menschen. Und was zero waste betrifft: Sie bieten Kapselkaffee in biologisch Abbaubaren Kapseln aus Maisstärke an.

Mir wurde die Marke Pacha Mama zur Verfügung gestellt, 3 Kilo davon und sie diente als auch Bezahlung für diesen Blogbeitrag.😉 - Ich habe also wenig Grund momentan keinen Kaffee zu trinken, zumal ja auch gerade Klausurphase ist. In der Packung sind ganze Bohnen, aber es gibt auch noch die Sorte Brasil Fazenda Sao Silvestre, welcher gemahlen ist.

Und ja, abgesehen davon, dass dieser Kaffee gutes tut, schmeckt er auch noch.

Ich weiß nicht ob es schon Ladengeschäfte gibt mit denen Panda Coffee zusammen arbeitet, oder ob es den Kaffee bisher nur im Internet gibt. Wer Lust hat ihn zu testen und gleichzeitig was Gutes tun will, findet ihn auf der Website von Panda Coffee im Shop. Außerdem dort alles, was Panda Coffee sonst so unternimmt um die Welt zu retten. Versandkostenfrei wird ab 75€ verschickt. Und wenn jetzt noch die Innenseite der Kaffeeverpackung ebenfalls aus Maisstärke wäre, wäre ich Feuer und Flamme für dieses innovative Unternehmen.🙂 - Vielleicht kommt das in Zukunft ja noch...

Menü des Tages am 1. Juli 2017

1/2 Gurke




Haferflocken mit Paranuss, Leinsamen, Kokosmehl, Zimt, Banane, Apfel


Salat aus Blattsalat, Kichererbsen, Reis, Tomate, Senf, Zwiebeln, Orangensaft, Petersilie, Salz, Pfeffer


Ananas



Gemüsepfanne mit Wakame

1 Apfel

So, das war's für heute. Kurz und schmerzlos.😉 In meinem Leben hat sich seit meinem letzten Beitrag nichts verändert. Ich verbringe meine Tage mit Lernen und mit freuen auf die Semesterferien.

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen